Lexikon der Fachbegriffe

Folgen

APN (Access Point Name - Zugangspunkt) - Ein APN ist der Name, der einem Gateway gegeben wird der die Verbindung zu einem GPRS-, 3G- oder 4G-Mobilfunknetz erstellt. Wenn Sie eine Internetverbindung herstellen möchten, dann benötigen Sie einen APN-Namen sowie manchmal einen Benutzernamen und ein Passwort, um diese Verbindung herzustellen.

3G (Dritte Generation) - 3G bezieht sich auf eine Form von drahtloser Technologie der dritten Generation, die Hochgeschwindigkeitsdatenübertragungsraten unterstützt.

4G/LTE (Vierte Generation oder LTE - Long Term Evolution) - Die 4G-Konnektivität ist eine Verbesserung gegenüber 3G und bietet sehr schnelle Datenübertragungsraten.

GSM (Global System for Mobile Communications Service) - GSM verwendet die Aufteilung von Zeit- und Frequenztechniken, um die Rufkapazität eines drahtlosen Netzwerks zu erhöhen. Andere Dienste wie SMS, CSD und GPRS werden ebenfalls über GSM aktiviert. In Europa, Asien und Australien werden die Frequenzen 900 MHz und 1800 MHz verwendet, während Amerika eine Frequenz von 1900 MHz verwendet.

GPRS (Global Packet Radio Service) - GPRS nutzt GSM-Netzwerke, um drahtlose Internetverbindungen für Telefone, Computer und andere Geräte bereitzustellen. Die Datenraten variieren zwischen 56 und 114 Kbps. Vor 2G, 3G und 4G bot GPRS das grundlegende Niveau der Internetkonnektivität.

HLR (Home Location Register - Heimatortsregister) - Ein HLR ist die Hauptdatenbank in einem Mobilfunknetz. Diese enthält die Teilnehmerdetails einschließlich SIM-Profil, Gerät, aktueller Ort, Identifikationsverschlüsselungscode und die Heimzelle des Benutzers.

ICCID (Integrated Circuit Card ID) - Jede SIM-Karte wird international durch eine eindeutige Seriennummer identifiziert, die in das SIM-Karten-Profil eingebettet ist und auf der SIM-Karte eingraviert oder gedruckt ist.

IMSI (International Mobile Subscriber Identity) - Eine IMSI ist eine eindeutige 15-stellige Nummer, die verwendet wird, um einen Teilnehmer weltweit zu identifizieren. Die IMSI wird innerhalb des SIM-Karten-Profils gespeichert und wird dem Netzwerk bei der Verbindung bereitgestellt. Die IMSI kann auch verwendet werden, um Details der Mobilfunk-Nr. in dem HLR zu erfassen.

IMEI (International Mobile Equipment Identity) - Eine IMEI-Nummer ist eine eindeutige Kennung, die einem bestimmten Gerät zugeordnet ist. Die oft als Seriennummer bezeichnete Kennung wird dem Gerät vom Hersteller zugewiesen und kann zur Nachverfolgung einzelner Geräte verwendet werden.

MSISDN (Mobile Station International Subscriber Directory Number) - Die MSISDN wird üblicherweise als die Mobilfunk-Nr. bezeichnet. Die Nummer enthält einen Ländercode und die verbleibende Struktur wird vom Mobilfunknetz definiert. Die MSISDN wird verwendet, um Teilnehmeranrufe zu verfolgen.

 

War dieser Beitrag hilfreich?
0 von 0 fanden dies hilfreich
Haben Sie Fragen? Anfrage einreichen